top of page

NEUES DGWA MANDAT: PROVARIS ENERGY (ASX: PV1)

Wir freuen uns Provaris Energy (ASX: PV1) (FWB: WS90) bei seinen Investor Relations Aktivitäten in Europa zu unterstützen.


Provaris entwickelt ein Portfolio integrierter grüner Wasserstoffprojekte für den regionalen Handel in Asien und Europa und nutzt dabei seine innovativen Lagerungs- und Transportmöglichkeiten für verdichteten Wasserstoff strategisch.


Die Konzentration des Unternehmens auf die Wertschöpfung durch innovative Entwicklung, die mit dem Geschäftsmodell der einfachen und effizienten Wasserstoffproduktion und des Wasserstofftransports übereinstimmt, kann dank des frühen Engagement einen Vorteil für den regionalen Seehandel mit Wasserstoff schaffen und enormes Potenzial erschließen.


Provaris Norway AS wurde im August 2022 gegründet, um die Entwicklung von Wasserstoffexportprojekten von Norwegen und anderen europäischen Standorten aus voranzutreiben.


Lesen Sie hier die Pressemitteilung des Unternehmens:



Ernennung eines europäischen Investor-Relations-Beraters


WICHTIGSTE PUNKTE:

  • Fördert die Strategie, die Investorenbasis zu erweitern, um europäische Investoren und Interessengruppen anzusprechen

  • Stärkt das Unternehmensprofil in Europa sowie der Handelsliquidität

  • Ergänzt die Kommerzialisierung des Unternehmens und die Entwicklung seines Wasserstoffprojekts in Norwegen


Provaris Energy Ltd (ASX: PV1) (FWB: WS90) (Provaris oder das „Unternehmen“) freut sich, die Ernennung der DGWA, der Deutschen Gesellschaft für Wertpapieranalyse GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main, zum Investor-Relations-Berater des Unternehmens in Europa bekanntgeben zu können.


Diese Ernennung zielt darauf ab, den Wert der bereits bestehenden Doppelnotierung der Aktien des Unternehmens an der Frankfurter Börse, Tradegate und anderen deutschen Börsen (WKN: A3DMYM) auszubauen und zu maximieren.


Die DGWA wird Provaris bei der Ansprache und Akquise von Privatanlegern, institutionellen Investoren und Family Offices in der deutschsprachigen DACH-Region (Deutschland, Österreich und Schweiz) mit einer Bevölkerung von fast 100 Millionen Menschen sowie im übrigen Europa und in Großbritannien unterstützen.


Die DGWA wird Provaris dabei unterstützen, europäischen Investoren und Interessengruppen die Aktivitäten des Unternehmens in Norwegen und den nordischen Regionen, wo Provaris derzeit verschiedene kommerzielle Aktivitäten und Projektentwicklungen durchführt, näher zu bringen.


Martin Carolan, CEO und Managing Director von Provaris, kommentierte: „Wir freuen uns über die Berufung der DGWA, da sie über umfassende Kenntnisse des deutschen Finanzmarkts verfügt und bestehenden und zukünftigen Investoren in Europa eine Anlaufstelle bietet. Diese Ernennung ist Teil unserer Kommunikationsstrategie, um den Bekanntheitsgrad von Provaris zu erhöhen, da Deutschland der wichtigste Zielmarkt für geplante Wasserstoffexporte aus Norwegen ist.


Die Veröffentlichung der aktualisierten Nationalen Wasserstoffstrategie Deutschlands hat mehrere politische und finanzielle Initiativen hervorgehoben, die 2023 entwickelt werden sollen. Dies wird sicherstellen, dass vorgelagerte Lieferprojekte an der Entwicklung der deutschen Industriesektoren ausgerichtet sind, die Strategien zur Erfüllung der Dekarbonisierungsziele bis 2030 umsetzen.“


Stefan Müller, CEO der DGWA, sagte: „Jetzt ist ein idealer Zeitpunkt für Provaris, um seine Kontakte mit europäischen Investoren und Interessengruppen zu intensivieren, nachdem das Unternehmen seine Kooperationsvereinbarungen in Norwegen bekannt gegeben hat. Deutschland hat kürzlich eine Investition in Höhe von 3,6 Milliarden Euro angekündigt, um die weltweite Zusammenarbeit im Bereich des grünen Wasserstoffs zu fördern, und hat Kooperationsabkommen mit Australien und Norwegen unterzeichnet. Darüber hinaus investieren Häfen in Europa, darunter auch Hamburg, erhebliche Summen, um die Abwicklung von verdichtetem Wasserstoff zu ermöglichen.


Investoren und Interessengruppen in Europa verfolgen diesen Sektor aufmerksam, und Provaris dürfte für den europäischen Investorenmarkt von großem Interesse sein, da das Unternehmen dank Entwicklungserfahrungen und geistigem Eigentum im Umfeld des Transports von grünem Wasserstoff sowie seinen zunehmenden Kommerzialisierungs- und Entwicklungsaktivitäten in Norwegen einen Erstanbietervorteil genießt.“





Die vollständige Pressemitteilung finden Sie unter: https://www.provaris.energy



Comments


Post: Blog2_Post
bottom of page