top of page

NEUES DGWA MANDAT - ECLIPSE METALS (ASX: EPM)


Eclipse startet an der Frankfurter Wertpapierbörse in den Handel


Wichtigste Eckdaten



  • Das Dual-Listing in Frankfurt unterstützt Eclipse bei seiner Strategie, die Investorenbasis in Übersee zu erweitern und mit europäischen Anlegern und Interessengruppen in Kontakt zu treten

  • Kleinanlegern in europäischen und skandinavischen Ländern wird damit der Zugang zum Unternehmen erleichtert

  • Das Unternehmensprofil in Europa und die Handelsliquidität werden gestärkt

  • Die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme mit großen und qualifizierten Investoren in Europa wird erhöht

  • Die Australian Securities Exchange (ASX) bleibt für Eclipse auch weiterhin die vorrangige Börse



Eclipse Metals Ltd. (ASX: EPM) („Eclipse“ oder das „Unternehmen“) freut sich bekannt zu geben, dass die Aktie des Unternehmens in den Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) aufgenommen wurde und hier unter dem Börsenkürzel [FWB: 9EU] notiert.


Eclipse hat die Deutsche Gesellschaft für Wertpapieranalyse GmbH (DGWA) mit Sitz in Frankfurt zu seinem Investor Relations- und Unternehmensberater in Europa ernannt.

Die Frankfurter Wertpapierbörse ist die größte Handelsbörse in Deutschland und die zweitgrößte Börse in Europa.





Die DGWA wird Eclipse dabei unterstützen, mit Kleinanlegern, institutionellen- und privaten Großanlegern im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und der Schweiz) mit einer Bevölkerung von fast 100 Millionen Menschen sowie dem Rest Europas und Großbritanniens in Kontakt zu treten.


Die DGWA wird Eclipse dabei unterstützen, sein Profil in Europa zu erweitern, um dort Anleger und Interessengruppen auf die Aktivitäten des Unternehmens in seinem Projekt Ivigtût in Grönland aufmerksam zu machen.


Carl Popal, Executive Chairman von Eclipse Metals, erklärt: „Eclipse Metals hat bei Anlegern außerhalb Australiens und insbesondere in den skandinavischen Regionen beachtliches Interesse geweckt. Dort ist man sich der Projekte des Unternehmens bewusst. Grönland ist für den Bergbau ein vorteilhaftes Rechtssystem, das ein Viertel der weltweiten Seltenerdmineralien beherbergt. Wir gehen davon aus, dass mit der fortschreitenden Projekterschließung auch das Interesse seitens der europäischen Anleger, Interessengruppen und Erstausrüster zunehmen wird.“


Stefan Müller, CEO der DGWA, erklärt: „Wir sind begeistert, mit Eclipse Metals in Europa als Partner zusammenzuarbeiten. Das Unternehmen befindet sich in einer entscheidenden Phase, nachdem vor kurzem die Ergebnisse zu den Seltenerdvorkommen (SEE) in den Zielgebieten Ivigtût und Grønnedal in Grönland bekannt gegeben wurden. Das Interesse europäischer Anleger an Unternehmen mit SEE-Projekten in führenden Rechtsstaaten wie Grönland ist besonders groß. Wir werden das Unternehmen auch weiterhin bei der Akquise von Mitgliedern und der Zusammenarbeit mit relevanten europäischen Organisationen und Interessengruppen unterstützen.“


Eclipse hat sich verpflichtet, für seine Projekte in Grönland ein starkes ESG-Rahmenkonzept zu entwickeln, das eine größtmögliche Schonung der Umwelt, die Entwicklung und Erhaltung der heimischen Geschichte von Ivigtût, die Unterstützung bei der Wiederherstellung des Bergbaumuseums von Ivigtût und die möglichst intensive Nutzung erneuerbarer Energien vorsieht.


Über die DGWA


Die Deutsche Gesellschaft für Wertpapieranalyse GmbH („DGWA“) ist eine Boutique-Investment- und Finanzmarktberatungsfirma mit Sitz in Frankfurt und Berlin, Deutschland. Das Management-Team verfügt über eine 25-jährige Erfahrung im Handel, bei Investitionen und bei der Analyse von KMUs auf der ganzen Welt. Die DGWA war an über 250 Börsengängen, Finanzierungen, Anleiheemissionen, Dual-Listings und Corporate-Finance-Transaktionen sowie an entsprechenden Roadshows und Awareness-Kampagnen beteiligt.


Diese Pressemitteilung wurde vom Board für die Veröffentlichung genehmigt

Carl Popal Oliver Kreuzer Executive Chairman Non-Executive Director





Über Eclipse Metals Ltd (ASX: EPM)

Eclipse Metals Ltd. ist ein australisches Explorationsunternehmen, das sich auf die Exploration von verschiedensten Rohstoffen in Süd-West-Grönland sowie in den australischen Bundesstaaten Queensland und Northern Territory konzentriert. Eclipse Metals Ltd. kann auf ein beachtliches Portfolio von Projekten mit besten Aussichten auf Kryolith-, Fluorit-, Siderit-, Quarz-, Seltenerd-, Gold, Platingruppenmetall-, Mangan-, Vanadium- und Uranerzvorkommen verweisen. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, das Vermögen seiner Aktionäre durch Kapitalzuwachs und letztendlich Dividenden zu vergrößern. Dieses Ziel will Eclipse Metals Ltd. mit der Exploration und der Erschließung von wirtschaftlich rentablen Rohstofflagerstätten zur Generierung von Einnahmen aus dem Bergbau oder über Joint Ventures erreichen.


Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


コメント


Post: Blog2_Post
bottom of page