top of page

KLONDIKE GOLD NEWS (TSX.V: KG)

Klondike Gold stellt Update von Explorations- und Erschließungsprogramm 2023 bereit



Vancouver (British Columbia, Kanada) – Klondike Gold Corp. (TSX.V: KG; FWB: LBDP; OTCQB: KDKGF) („Klondike Gold“ oder das „Unternehmen“) freut sich, ein Update hinsichtlich der Explorations- und Erschließungsarbeiten 2023 im zu 100 % unternehmenseigenen Konzessionsgebiet Klondike District (das „Konzessionsgebiet“) im Bergbaugebiet Dawson, Yukon, Kanada, bereitzustellen (siehe Abb. 1).

Zusammenfassung

  • Kartierung regionaler Verwerfungen auf Krustenebene in Verbindung mit Untersuchungen durch Experten für orogenes Gold

  • Schürfgrabungen/Probennahmen bei Dominion, Gold Run, Gay Gulch, Violet und Stander (Ergebnisse noch ausstehend)

  • Diamantbohrlöcher auf insgesamt 2.340 m haben unter anderem die Golderkundungsgebiete Gold Run, Gay Gulch und Stander (Ergebnisse noch ausstehend) erprobt

  • Unabhängiges (Newmont) regionales BLEG-Probennahmeprogramm in Teilen des Konzessionsgebiets durchgeführt

  • Kurzbericht über orogene Goldbildung in Klondike wird bei GSA Conference am 18. Oktober 2023 veröffentlicht


Peter Tallman, President und CEO von Klondike Gold, sagte: „Unsere Feldsaison 2023 war intensiv und äußerst produktiv. Wir schätzten und genossen die Zusammenarbeit und den Beitrag der Experten für orogenes Gold, Rich Goldfarb und Ben Frieman, die einen Teil der Saison an unserer Seite arbeiteten, um die Goldregion Klondike als erstklassige orogene Goldregion zu etablieren, die auf der gesamten Streichlänge des Konzessionsgebiets von über 50 km das Potenzial für eine beträchtliche Goldmineralisierung aufweist. Kurzfristig erwarten wir mit Spannung die noch ausstehenden Ergebnisse dieser Saison und längerfristig sind wir zuversichtlich, dass unsere disziplinierte Konzentration auf Klondike für die Aktionäre von Nutzen sein wird.“


Das Ziel der Feldarbeiten 2023 bestand darin, die Goldmineralisierung des Konzessionsgebiets innerhalb eines orogenen Goldrahmens weiter zu untersuchen und in Beziehung zu setzen. Die erstklassigen Seifengoldfelder von Klondike District haben über 20 Millionen oz Gold produziert, vorwiegend aus Schwemmlandboden, der aus den Paläo-Seifenlagerstätten des White Channel aus der Zeit zwischen 5 und 3 Ma stammt, die ihrerseits aus der Erosion von orogenen Quarz-Carbonat-Golderzgangsystemen des Festgesteins hervorgegangen sind.


Unter Anwendung der Ergebnisse der jüngsten vom Unternehmen gesponserten unabhängigen akademischen Forschungsergebnisse (bis dato zwei Ph.D.-, zwei M.Sc.- und zwei HBSc.-Dissertationen) und der Standortbesichtigungen durch Experten für orogenes Gold (Dr. R. Goldfarb und Dr. B. Frieman) wurden in diesem Jahr regionale Verwerfungen auf Krustenebene im Konzessionsgebiet kartiert, wobei Magnetik-, Elektromagnetik-, regionale Schwerkraft- und LiDAR- (Light Detection and Ranging)-Untersuchungen mit Feldkartierungen kombiniert wurden.


Davon ausgehend wurden in mehreren Gebieten mit orogenen Quarz-Carbonat-Gold-Erzgangvorkommen gezielte strukturelle Kartierungen und detaillierte Gesteinsprobennahmen durchgeführt. Insgesamt wurden in diesem Jahr 245 Gesteinsschürfproben von den Erkundungsgebieten Dominion, Gold Run, Gay Gulch und Violet sowie vom östlichen Mineralressourcengebiet Stander Zone entnommen. In den Gesteinsproben von allen Gebieten wurde sichtbares Gold beobachtet. Die Analyseergebnisse aller Gesteinsproben aus dem Jahr 2023 sind noch ausstehend.


Es wurden insgesamt 2.340 m an Diamantkernbohrungen in 25 Bohrlöchern durchgeführt. Die Diamantbohrziele in diesem Jahr beinhalten die Erkundungsgebiete Gold Run und Gay Gulch, das östliche Mineralressourcengebiet Stander Zone sowie weitere ausgewählte Ziele. Die technische und lithologische Protokollierung sowie die Erprobung des Bohrkerns sind nun abgeschlossen. Die Analyseergebnisse für alle Bohrkerne des Jahres 2023 sind noch ausstehend.




Die vollständige Meldung finden Sie unter: https://www.klondikegoldcorp.com



Comments


Post: Blog2_Post
bottom of page