INTERNATIONAL GRAPHITE NEWS (ASX: IG6)

Hochgradige Grafitabschnitte bei Springdale identifizieren neues Vorkommen „Springdale Far West“



Höhepunkte


  • Die Ergebnisse von neun Bohrlöchern (721 m) der RC-Bohrungen bei SDW_1 haben mehrere Zonen mit oberflächennaher Grafitmineralisierung auf einer Streichenlänge von über 700 m durchschnitten, die in alle Richtungen offen ist.

  • Die herausragenden Ergebnisse[1] beinhalten:

o 7 m mit 13,3 % Gesamter Grafitkohlenstoff (TGC) ab einer Tiefe von 71m, einschließlich 4 m mit 19,9 % TGC ab einer Tiefe von 73 m (SGRC0002)

o 5 m mit 12,8 % TGC ab einer Tiefe von 45 m, einschließlich 2 m mit 25,0 % TGC ab einer Tiefe von 47 m (SGRC0004)

o 10 m mit 9,5 % TGC ab einer Tiefe von 36 m, einschließlich 2 m mit 15,0 % TGC ab einer Tiefe von 39 m (SGRC0006)


  • Das Gebiet, das im Rahmen dieses Programms bebohrt wurde, heißt „Springdale Far West“ und ist weniger als 500 m von der bestehenden Mineralressource Springdale entfernt.

  • Die Ergebnisse der bisherigen Bohrungen verdeutlichen, dass die elektromagnetischen geophysikalischen Untersuchungsdaten hervorragend geeignet sind, um zusätzliche Grafitvorkommen in der Nähe der bestehenden vermuteten Mineralressourcenschätzung von Springdale (15,6 Millionen t mit 6,0 % TGC, einschließlich einer hochgradigen Komponente von 2,6 Millionen t mit 17,5 % TGC) zu identifizieren.[2].

  • Die Analyseergebnisse weiterer Bohrungen bei Springdale sind noch ausstehend und werden veröffentlicht, sobald sie vorliegen.

[1] Gerundet auf eine Dezimalstelle [2] Weitere Details zur Mineralressourcenschätzung, einschließlich des unabhängigen technischen Bewertungsberichts für das Projekt Springdale, finden Sie im Prospekt des Unternehmens vom 21. Februar 2022, der durch den Zusatzprospekt vom 4. März 2022 aktualisiert wurde.



Phil Hearse, Executive Chairman von IG6, sagte hinsichtlich der Ergebnisse:

„Diese Explorationsergebnisse sind außergewöhnlich und bestätigen die Anwendung von elektromagnetischen geophysikalischen Untersuchungsdaten, um das beträchtliche Grafitmineralisierungspotenzial in unseren Springdale-Konzessionsgebieten sowie das Potenzial für ein beträchtliches Ressourcenwachstum beim Projekt zu verdeutlichen. Wir haben mehrere oberflächennahe Zonen mit hochgradiger Mineralisierung durchschnitten, die in Übereinstimmung mit der bestehenden Ressource für einen einfachen Tagebaubetrieb geeignet zu sein scheinen. Ich freue mich auf den Erhalt der ausstehenden Bohrergebnisse und bin begeistert von der Aussicht, den Ressourcenbestand beim Projekt zu erweitern, um einen langlebigen Abbaubetrieb zu unterstützen, der unsere geplanten nachgelagerten Verarbeitungsanlagen mit Batterieanodenmaterial und Industrieprodukten von Collie versorgt.“


Bohrprogramm bei Springdale


International Graphite (ASX: IG6) freut sich, die Ergebnisse von neun RC-Explorationsbohrungen beim Grafitprojekt Springdale („Springdale“ oder das „Projekt“) in der Nähe von Hopetoun und 25 km südlich von Ravensthorpe in Western Australia bekannt zu geben (Abb. 1).


Ein 7.100 m umfassendes RC- und PQ/HQ-Diamantbohrprogramm mit voraussichtlich 91 RC- (ca. 6.200 m) und zwölf Diamantbohrlöchern (ca. 900 m) hat im Juni 2022 begonnen.


Der Zweck des Bohrprogramms besteht zum Teil darin, die bestehende Mineralressourcenschätzung von Springdale von der vermuteten in die angedeutete Kategorie überzuführen und den Ressourcenbestand mittels Bohrungen in Gebieten zu erweitern, die im Rahmen einer zuvor durchgeführten geophysikalischen elektromagnetischen Flugvermessung („AEM“) identifiziert wurden (für Details zur bestehenden JORC-Mineralressourcenschätzung siehe Tab. 3).


Bis dato wurden 39 RC- (ca. 2.668 m) und zwölf Diamantbohrlöcher (ca. 962 m) abgeschlossen – die Ergebnisse sind noch ausstehend.






Abb. 1: Standort der Projekte von International Graphite


Die vollständige Pressemitteilung finden Sie auf der Website des Unternehmens: https://www.internationalgraphite.technology/downstream-graphit-fur-eine-moderne-welt/